Inhalt

Frischer Wind im Forschersaal des HHStA

Viele Forscher wissen es aus eigener Erfahrung: An heißen Sommertagen klettert die Temperatur im Forschersaal des Haus-, Hof- und Staatsarchivs (HHStA) bis in schweißtreibende Höhen. Doch damit ist nun Schluss.

Während der durch Covid-19 verursachten Saalsperre wurden die für ein modernes und nachhaltiges Klimasystem notwendigen Adaptionen unter Berücksichtigung des Denkmalsschutzes vorgenommen. Ab Mitte Juli wird die neue Klimaanlage im HHStA betriebsbereit sein und auch während Hitzetagen für ein angenehmes und gesundes Arbeits- und Raumklima sorgen.

Mit diesem Schritt wollen wir für unsere Nutzerinnen und Nutzer die Rahmenbedingungen für ihre Forschungsarbeiten im HHStA noch weiter verbessern.

Das Österreichische Staatsarchiv bedankt sich an dieser Stelle ausdrücklich bei der Burghauptmannschaft Österreich, die den Umbau realisiert hat.