Inhalt

Treffen des Arbeitskreises der österreichischen Archiv- und BibliotheksgutrestauratorInnen

Am 11. und 12. November 2019 fand das Treffen des Arbeitskreises der österreichischen Archiv- und BibliotheksgutrestauratorInnen, das im zweijährigen Rhythmus vom Österreichischen Staatsarchiv ausgerichtet wird, statt. Das Treffen mit 60 Teilnehmern aus ganz Österreich wurde vom Generaldirektor (GD) des Österreichischen Staatsarchivs, Hofrat Priv.-Doz. Dr. Wohnout eröffnet. In seiner Eröffnungsrede betonte GD Dr. Wohnout die Wichtigkeit des Informations- und Erfahrungsaustausches aller österreichischen Archive und Bibliotheken, umso mehr wenn es um den Schwerpunkt der heurigen Veranstaltung, der Notfall-, Krisen- beziehungsweise Katastrophenvorsorge geht.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Arbeitskreises © Alexander Aichinger

Neben Fachvorträgen zur Notfallsplanung beziehungsweise -vorsorge wurden auch die neuesten Erkenntnisse im Bereich der Konservierung, der Bestandserhaltung und der Bekämpfung von Schädlingen präsentiert. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch die Vorstellung von besonderen Archiven und die damit einhergehenden konservatorischen Herausforderungen (wie etwa das Archiv des Konzerthauses oder das Archiv des Österreichischen Volksliedwerkes).