Inhalt

Forschungshinweise: Allgemeines Verwaltungsarchiv - Finanz- und Hofkammerarchiv

Allgemeines Verwaltungsarchiv

Adelsstandsdiplom Theodor Körner 1900 (Vater des späteren Bundespräsidenten)

Zentralbehörden der inneren Verwaltung (Hofkanzlei, Directorium in publicis et cameralibus, Böhmisch-Österreichische Hofkanzlei, Vereinigte Hofstellen) bis 1848 – Ministerium des Innern und Fachministerien ab 1848, insbesondere Unterricht und Kultus (bis 1940!), Landwirtschaft, Handel und Verkehr – Oberste Justizstelle ab 1749, Justizministerium ab 1848 (bis 1940!) – Polizeihofstelle.

Unmittelbar personenbezogenes Archivgut z.B.: Standeserhebungen und Gnadenakte („Adelsakten“, Wappenbriefe); „Professorenakten“ (Selekte von Personalentscheidungen aus der Registratur des Ministeriums für Kultus und Unterricht bis 1940); Niederösterreichisches Landrecht (Testamente und Verlassenschaftsabhandlungen, brandgeschädigte Reste); Polizeihofstelle (Personenüberwachung); Familienarchive; Nachlässe.

Ungarische Adelsstandserhebungen sind in eigenen ungarischen Adelsakten dokumentiert. Diese werden im Ungarischen Staatsarchiv in Budapest verwahrt. Vgl. Illéssy, János/Pettkó, Béla: A Királyi Könyvek 1527-1867. Budapest 1895, und Gerö, József: A Királyi Könyvek 1867-1918. Budapest 1940.

Als Findmittel zum Bestand „Adelsakten“ können dienen: Frank, Karl Friedrich: Standeserhebungen und Gnadenakte für das Deutsche Reich und die österreichischen Erblande bis 1806 sowie kaiserlich österreichische bis 1823. 5 Bde. Senftenegg 1967–1974 und Frank-Döfering, Peter: Adelslexikon des österreichischen Kaisertums 1804–1918. Wien-Freiburg-Basel 1989. Schlüssel zu den Tiroler Wappenbüchern: Goldegg, Hugo von: Die Tiroler Wappenbücher im Adelsarchiv des k. k. Ministeriums des Innern zu Wien. In: Zeitschrift des Ferdinandeums für Tirol und Vorarlberg III/19 (1875), S. 31-178 und 20 (1876), S. 115-215.

Göbl, Michael: Quellen zur genealogischen Forschung im Allgemeinen Verwaltungsarchiv in Wien. In: L'identità genealogica e araldica. Fonti, metodologie, interdisciplinarità, prospettive. Atti del XXIII Congresso internazionale di scienze genealogica e araldica 1998. Rom 2000 (Pubblicazioni degli archivi di stato Saggi 64), S. 213-236

Finanz- und Hofkammerarchiv

Fürstendiplom Apaffy 1701 (Auschnitt)

Staatliche Finanz- und Wirtschaftsverwaltungsbehörden aller Art (ca.1500–1918) – Kameralherrschaftsverwaltung – Oberster Rechnungshof – Finanzprokuratur – Finanzlandesdirektion für Niederösterreich.

Unmittelbar personenbezogenes Archivgut z.B.: Gedenkbücher und Zahlamtsbücher (finanzielle Zuwendungen an Beamte, Künstler usw.); „Familienakten“; Autographen; Kartei der Banater Immigranten; Nachlässe.

Weiterführende Literatur: Wilhelm, Franz/Kallbrunner, Josef: Quellen zur deutschen Siedlungsgeschichte in Südosteuropa. München 1932–1936; Kallbrunner, Josef: Quellen zur Geschichte deutscher Siedlung und deutscher Geltung in Galizien seit 1772 in den Wiener Archiven. In: Die Burg. Vierteljahresschrift des Instituts für deutsche Ostarbeit in Krakau 4 (1943), S. 197-204.